Interkulturelles Training: Leben und Arbeiten in China für Familienangehörige

ERFOLGREICH IN CHINA MIT FAMILIE!

Die Entsendung nach China stellt auch die mitreisenden Familienangehörigen vor eine große Herausforderung. Die Integration in die chinesische Gesellschaft ist deutlich schwieriger als in den meisten anderen Ländern. Sprache, Teilhabe am Arbeitsleben, soziale Kontakte stellen oft kaum überwindbare Hürden dar. Die Gefahr der Gettoisierung ist groß, und die Distanz zwischen den Lebenswelten beider Partner wächst. Häusliche Schwierig-keiten wirken auf die Arbeitsleistung zurück, und führen nicht selten zum vorzeitigen Abbruch der Entsendung. Deshalb gehört die Einbeziehung der Familienangehörigen auf den Auslandseinsatz in China als wesentlicher Bestandteil zum Entsendetraining.

Inhalte:

  • Kulturschock und wie man damit umgeht
  • Chinesische Kulturstandards: Beispiele aus dem Alltagsleben 
  • Alltag in China
    • Herausforderung und ihre Bewältigung im Alltagsleben:
      • Sprache und SchriftWohnen
      • Medizinische Versorgung
      • Finanzen
      • Behörden
      • Verkehr
      • Konsum und Versorgung (Lebensmittel, Kleidung u.a.)
      • Schule
      • Hauspersonal
      • Kontakt zu Einheimischen, deutsche/internationale Gemeinde
    • Die Rolle des (Ehe-)Partners/der Familienmitglieder während der Auslandsentsendung

Zielgruppe:

Familien, insbesondere (Ehe-)Partner und Familienangehörige, die im Rahmen der Auslandsentsendung mit nach China reisen. 

Nutzen:

  • gezielter Aufbau realistischer Erwartungen bezüglich Leben und Alltag in China
  • Kennenlernen der Infrastruktur der Zielregion (Wohnsituation, med. Versorgung, Bildungssystem etc.)
  • Verbesserung der interkulturellen Handlungskompetenz mittels Sensibilisierung und Entwicklung allgemeiner Handlungsstrategien für interkulturelle Situationen
  • Entwicklung von Strategien für die Erfolgreiche Integration im privaten Kontext

Methoden:

Der Schwerpunkt der angewandten Lernmethoden liegt im Bereich interaktiver und erlebnisorientierter Elemente.

  • umfangreiche Information
  • praxisbezogene Simulationen
  • Übungen
  • Diskussionen
  • Bild- und Videomaterial

 

Ihr Trainer

Aus über 20 Jahren beruflicher, akademischer und privater Verbindung mit China kennt die Trainerin die Spannungsfelder deutsch-chinesischer Zusammenarbeit sehr gut. Ihr Schwerpunkt gilt dem China-Geschäft deutscher Mittelständler. In China war sie als Geschäftsführerin der lokalen Fertigung eines deutschen Automobilzulieferers tätig, und für einen bekannten deutschen Möbelhersteller hat sie Vertrieb und Repräsentanz aufgebaut. Seit ihrer Rückkehr Ende 2008 ist sie selbständige Interim Managerin und Unternehmensberaterin und schult Fach- und Führungskräfte für die Zusammenarbeit mit chinesischen Geschäftspartnern und Kollegen.

Wenn Sie diese Veranstaltung gerne als Inhouse-Schulung buchen möchten, freuen wir uns über Ihre Anfrage.