Ausbildung „Interkultureller Trainer und Moderator“ ab September 2011 in Hannover

Hannover, 30.06.2011. Ab September 2011 bietet culture.communication eine wissenschaftlich fundierte und praxisnahe Ausbildung zum "Interkulturellen Trainer und Moderator“ an.

 

„Dies ist unsere Antwort auf die häufig gestellte Frage, ob wir außer einzelnen Trainings auch eine mehrwöchige Ausbildung zum interkulturellen Trainer anbieten können.“, sagt Sylwia Chalupka-Dunse, geschäftsführende Gesellschafterin von culture.communication.

 

Die Ausbildung richtet sich an Personen, die als interner oder externer interkultureller Trainer arbeiten, Fach- und Führungskräfte, die internationale Teams oder Projekte leiten oder im Bereich Personalentwicklung tätig sind und die internationale Zusammenarbeit in Ihrer Organisation unterstützen und weiterentwickeln möchten.

 

Der modulare Aufbau garantiert höchstmögliche Flexibilität und gibt den Teilnehmern die Möglichkeit, die verschiedenen Ausbildungsschritte je nach Ressourcen und zeitlichen Möglichkeiten zu absolvieren.

Interkultureller Trainer zu sein bedeutet nicht nur reines Wissen zu vermitteln. Eine wichtige Funktion interkultureller Trainer und Moderatoren ist es, die interkulturelle Handlungskompetenz Ihrer Teilnehmer bzw. Teammitglieder weiterzuentwickeln, damit auch sie kulturübergreifende Situationen erfolgreich meistern können. Die Ausbildung legt daher besonderen Wert auf eine fundierte didaktische Ausbildung sowie auf die Ausbildung eines umfassenden Handwerkzeugs wie Visualisierung und Präsentation sowie Rhetorik im interkulturellen Kontext.

 

Die Ausbildung wird von einen interdisziplinären und international erfolgreichem Trainerteam durchgeführt.
Nach erfolgreich bestandener Abschlussprüfung können die Teilnehmer ein Trainerzertifikat der renommierten, staatlich anerkannten Steinbeis-Hochschule Berlin erwerben.

 

Termine sowie umfangreiche Informationen zu den genauen Inhalten finden Interessierte unter: http://www.culturecommunication.de/de/interkultureller-trainer-moderator

 

Weitere Informationen finden Sie in der aktuellen Pressemitteilung.